Kategorien
Cardboard VR Oculus GO

Magenta VR: Eine VR Plattform mit Potential

Die Telekom hat ihre VR App Magenta VR stettig weiterentwickelt. Ich finde, es lohnt sich diese App genauer anzuschauen. Voll gepackt mit diversen Unterhaltungsmöglichkeiten auf die ich in diesem Artikel einzeln eingehen möchte.

Wo ist die App verfügbar? [inkl. Downloadlinks]

Android: Magenta VR im Google Playstore
iOS: Magenta VR im Apple Appstore
GearVR / Oculus GO: Magenta VR im Oculus Store

Ich empfehle ganz klar die Nutzung der App auf der Oculus GO, die Cardboard Apps stellen zwar einen sehr günstigen Einstieg in VR, führen aber bei vielen Nutzern zu einer Ernüchterung, da sie kein angenehmes Nutzungsgefühl bieten. Dies drückt sich in unangenehmen Tragekomfort und einer schlechten Bildqualität aus. Mehr dazu wie du in die virtuelle Realität starten kannst, hier in meinem Starter Guide. Für einen einfachen ersten Versuch ist die Handyapp natürlich völlig ausreichend und bietet außerdem auch, die Möglichkeit ganz ohne VR Brille einen Blick zu riskieren.

Inhalte und Features der Magenta VR App [WIP]

Screenshot von meinem Android Handy

Ich werde dieses Teil demnächst vervollständigen. Neuste Inhalte der Magenta VR App findest du auch auf der Seite der Telekom.

Cinema

Das Cinema ist ein virtueller Raum in dem flache 2D Inhalte angeschaut werden können. Es ist möglich Trailer von Videoload, ein Konzert und kurze Clips von Magenta Sport zu schauen. Es ist auch eine Funktion vorhanden mit der eigene Videos geschaut werden können. Ich habe dies auf meinem Android System leider nicht hinbekommen.

VR Lounge

Infografik über die VR Lounge

Social VR von der Telekom, ich muss sagen ich war echt überrascht als ich das gesehen habe. Ich werde das demnächst mal testen. Dann folgt hier ein ausführlicher Bericht.

Eigene Videos

VR Videos

Habe ich leider auf der Oculus GO und meinem Android Handy nicht zum Laufen bekommen.

Musik

Natur

Sport

Reisen

Entspannen

VR Filme und Serien

  • Apollo von Faber Cortial aus Deutschland

Ausblick und Meinung

Es ist spannende wie viel Resourcen, die Telekom dann doch in VR investiert. Aktuell wird auch einiges in Marketing investiert. (Auf mixed.de werden diverse gesponserte Artikel gepostet)
Es verwundert, dass die Telekom mit ihrer App bisher nicht auf der Oculus Quest vertreten ist, ich könnte mir vorstellen, dass wenn ein offizieller Sideload Store kommt, wie er von Facebook angekündigt wurde, könnte für die Telekom interessant sein. Oder aber die Telekom setzt auf einen anderen hersteller und wird in 2021 eines der neue VR Headsets im Rahmen einer 5G Kampagne ins Programm nehmen, ähnlich wie es damals bei dem Samsung GearVR Headsets geschehen ist. Ich glaube, das wird der ganzen VR Branche einen mächtigen Schub geben. Trotzdem glaube ich nicht auf den plötzlichen Durchbruch, der vor ein paar Jahren immer wieder vorhergesagt und erwartet wurde.
VR hat sich längst bewährt und ein nächster Aufschwung wird durch ein großes Ökosystem an Inhalten, Plattformen, Anbietern, Kreativen und Geräten unterstützt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.